Sie sind hier: Home

Hier einige Bilder vom 25.07.2021

Buchlesung von Wladimir Kaminer.

 

Es gibt eine neue Gaststätte in Sewekow!

Badenserinnen eröffnen neue Gaststätte am Grundlossee

Sabine und Lydia Dornbrach beleben Lokal nach jahrelangemLeerstand neu – „Zum Fischstüble“ lockt mit Hausfrauenkost

Von Christian Bark

Sewekow. Über viele Jahre hinweg stand sie leer. Neue Pächter hatten sich für die ehemalige Gaststätte inmitten der Ferienanlage am Grundlossee nicht gefunden. „Wir haben dann irgendwann auch nicht mehr gesucht“, berichtet Feriensiedlungsinhaberin Kerstin Valeske. Wenngleich die Nachfrage von Urlaubern immer dagewesen wäre.

Nun hat das Lokal „Zur Grundlos-Hexe“ seinen Namen abgelegt und nennt sich „Zum Fischstüble“. Den Namen haben die beiden neuen Betreiberinnen, Lydia und Sabine Dornbrach, bewusst gewählt. „Die Leute sollen wissen, dass es bei uns Fischgerichte gibt und wo wir herkommen“, sagt Sabine Dornbrach.

Sie und ihre Frau stammen ursprünglich aus Baden, genauer aus Lörrach. Während Sabine Dornbrach schon mit der Gastronomie aufgewachsen ist, ihre Familie betrieb eine Schankwirtschaft, kam Lydia Dornbrach als Quereinsteigerin in die Branche. Das ist jetzt 17 Jahre her. Vor fünf Jahren waren die beiden Frauen auf die Mecklenburgische Seenplatte aufmerksam geworden. „Ich angle gerne und so sind wir mit dem Wohnmobil hochgefahren“, blickt Lydia Dornbrach zurück. Noch im selben Jahr kaufte sich das Paar eine Datsche in Röbel, um 2017 für immer in die Region zu ziehen. 2018 übernahmen sie das Lokal „Fischerhütte“ in Sietow. „Das war aber zu groß und die Nebenkosten zu hoch“, berichtet Sabine Dornbrach.

2020 übernahmen sie die Gaststätte „Seerose“ in Buchholz, wieder nur für kurze Zeit. „Wir kamen mit dem Inhaber nicht klar“, sagt Sabine Dornbrach. Obwohl sie wegen eines Arbeitsunfalls hatte kürzer treten müssen, habe dieser längere Öffnungszeiten gefordert.

Dann war den Frauen das zu verpachtende Lokal am Grundlossee wieder eingefallen, das sie sich mal angeschaut hatten. Mit Familie Valeske haben Lydia und Sabine Dornbrach das Gebäude auf Vordermann gebracht. „Wir haben viel Geld für eine neue Erdgasleitung und die Innenraumrenovierung in die Hand genommen“, sagt Kerstin Valeske. Die beiden neuen Betreiberinnen hatten wiederum die neue Küche finanziert.

Seit Mitte Juni gibt es nun wieder ein Restaurant am Grundlossee. „Mit den Öffnungszeiten pendeln wir uns gerade ein“, sagt Sabine Dornbrach. Am Wochenende sei aber immer ab 12 Uhr geöffnet, Mittwoch ist Ruhetag, da habe man sich an den anderen Gaststätten in Sewekow orientiert, die montags oder dienstags geschlossen sind.

Verstärkung für ihr Team wollen die beiden Frauen nicht. „Uns reicht die Größe des Lokals vollkommen aus“, sagt Lydia Dornbrach. 62 Gäste finden drinnen und draußen Platz. Zum Schlemmen gibt es Hausfrauenkost, in erster Linie Fischgerichte. Den Fisch beziehen die Frauen vom Müritzfischer. „Am liebsten bereite ich Saibling zu“, sagt Lydia Dornbrach.

Der sei übrigens auch Bestandteil ihrer selbst gemachten Räucherfischsülze. Dips würden ausschließlich selbst gemacht. Im Winter und in der Nebensaison soll die Speisekarte aber fleischiger werden. Fehlen dürfen natürlich badische Spezialitäten nicht. Neben badischen Weinen gibt es auch hausgemachte Spätzle beziehungsweise Knöpfle, badischen Wurstsalat und zur Verdauung badische Schnäpse, etwa den „Fischstüble-Spezial“.

Wichtig ist den beiden Frauen, dass niemand hungrig nach Hause gehen muss und dass sich die Gäste wie zu Hause fühlen. Ihr Zuhause haben sie derzeit noch in Mirow. „Wir wollen aber dichter zum Lokal ziehen, am liebsten nach Sewekow direkt“, sagt Sabine Dornbrach.



Quellenangabe: Dosse Kurier vom 07.07.2021, Seite 16

 

 

 

Hier einige Bilder aus 2019

 

Die Seite von Sewekow wird zur Zeit erneuert und bald in einem neuen Design für Euch gestaltet.

 

Bis dahin bitten wir um Eure Geduld alle Inhalte sind bis dahin weiterhin abrufbar.

 

Wir sind außerdem noch auf der Suche nach schönen Fotos von unserer herrlichen Landschaft und vom Ort. Ihr könnt gern einen Beitrag leisten und Fotos senden. Die Zustimmung zur Veröffentlichung vorrausgesetzt!

 

 


 
hier klicken